Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Vereinschronik
« Januar 2022 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
 

Chronik

Vereinschronik - von Hubert Kemmerich

1968

wurde mit der Gründung des ASV Waldburg gleichzeitig eine Tischtennisabteilung ins Leben gerufen, deren erster Abteilungsleiter Karl Fischer war. Von der Landjugend wurden leihweise drei Tischtennisplatten zur Verfügung gestellt; ein Hallennutzungsvertrag mit der Gemeinde Schlier ließ es zu, daß der Trainings- und Spielbetrieb aufgenommen werden konnte. Unter Anleitung des 1. Vorsitzenden Edgar Götz wurde trainiert.

1970

übernahm Hubert Kemmerich am 1. Januar die Abteilung. Nachbargemeinden wie Ankenreute, Vogt und Bodnegg nahmen Kontakt mit uns auf. Man wollte sich im Vergleich messen; Trainingsfleiß genügte nun nicht mehr. Es wurden Mannschaften gebildet, um im Verband Württemberg-Hohenzollern Wettkämpfe mit anderen Mannschaften auszutragen.

1972

wurde die neue Schule in Waldburg ihrer Bestimmung übergeben. Jetzt boten sich für die Abteilung bessere Trainingsmöglichkeiten. Wege nach Schlier waren nicht mehr nötig. Inzwischen wurden mit Geldern des ASV Waldburg neue Tischtennisplatten sowie Mannschaftsbekleidung angeschafft, und der Wettkampf im Verband wurde voll aufgenommen. Die Jugend unter ihrem Trainer Manfred Boje war sehr erfolgreich.

1975

bot sich der Tischtennisabteilung eine besondere Gelegenheit: Unser Spielkamerad Guy Solari organi sierte eine Freundschaftsbegeg nung mit der Tischtennis-Abteilung von Is-sur-Tille in Frankreich. Ein Zeitungsbericht gibt darüber Auskunft.

1976

wurde auf Vorschlag des Bezirksjugendtrainers Erich Leiter in Waldburg ein Leistungszentrum für die Tischtennisjugend Bodensee-Allgäu des Tischtennisverbandes Württemberg-Hohenzollern eingerichtet. Dies bot der Waldburger Tischtennisjugend die Gelegenheit, mit vier Spielern daran teilzunehmen. Die 70er Jahre waren für die Tischtennis-Abteilung des ASV Waldburg die erfolgreichsten. Die Jugend war hier Vorreiter.

1983

übernahm Walter Spieler, ein erfahrener Tischtennisspieler und Jugendtrainer im Verband, die Tischtennisjugend des ASV Waldburg. Der Erfolg seiner Arbeit ist noch heute sichtbar, ebenso wie der seines Vorgängers Manfred Boje. Über Hans Gschwind kam eine Freundschaft mit den Sportkameraden des Klinikums Schmieder, Allensbach, zustande. Durch den alljährlichen Wettkampf, einmal in Waldburg, einmal in Allensbach, wurden zwischen der Abteilung von Günter Stegmeier aus Allensbach und den Waldburgern einige Freundschaften geschlossen.

1990-92

Es gab immer Glanz- und Schattenseiten, aber die Kameradschaft innerhalb der Abteilung war stets eine große Hilfe. Mit Unterstützung des Vereinsvorstandes konnten manche Probleme gelöst werden. Ich wünsche der Abteilung in Zukunft weiterhin viel Erfolg bei den Wettkämpfen und einen begeisterten Nachwuchs, der unter Trainer Hans Ozasek gedeiht.    - Hubert Kemmerich

2004/05

Waldburg wird in dieser Spielsaison zum erstenmal Meister in der aktuellen Spielklasse (Kreisklasse A Allgäu), sonst stieg man immer als Tabellenzweiter auf. Die Tablle sah damals so aus.

Tabelle

  Rang Mannschaft Begegnungen Spiele +/- Punkte
Aufsteiger   1 ASV Waldburg 20 176:79 +97 36:4
Aufsteiger   2 SG Scheidegg 20 170:85 +85 33:7
  3 SV Weiler III 20 153:91 +62 29:11
  4 SV Hauerz 20 134:130 +4 23:17
  5 TSV Bodnegg 20 120:133 -13 21:19
  6 SF Urlau II 20 126:141 -15 18:22
  7 SV Deuchelried IV 20 140:141 -1 16:24
  8 TSV Wohmbrechts 20 131:148 -17 16:24
Absteiger  9 SG Kisslegg II 20 104:146 -42 15:25
Absteiger  10 TC Lindenberg 20 97:159 -62 10:30
Absteiger  11 SC Vogt II 20 78:176 -98 3:37

2007

Ein Punkt des Bezirkstages (der Bezirk Allgäu/Bodensee feiert sein 60 jahriges Jubiläum) war die Ehrung langjähriger Abteilungsleiter. Ganz an der Spitze, mit einer „Dienstzeit“ von 37 Jahren (!!!), stand Hubert Kemmerich (Bild ganz links), dem die Mannschaft dazu auch ganz herzlich gratuliert und den großen Einsatz für die Abteilung besonders dankt !

Ehrung_Hubert

2007/08

Waldburg schliesst die Spielrunde mit 0:18 gewonnenen Spielen ab und steigt wieder ab in die Kreisklasse A. Die Stammspieler sind:

  1. Philipp Brucker
  2. Wolfgang Hilebrand
  3. Hans Ozasek
  4. Lutz Koop
  5. Klaus Gotthardt
  6. Stefan Müller
  7. Hubert Kemmerich

2008/2009

Die Pokalmannschaft ergattert wieder einen Pokal: Pokal

2009

Hubert Kemmerich stellt seine zur Ehrung vom Bezirkstag erhaltenen Eintrittskarten zum Endspieltag der TT-Europameisterschaften zur Verfügung. Zwei Kammeraden durften nach Stuttgart fahren und einen Tag voll spannender Spiele sehen.

Eintrittskarte EM 2009

 

2009/2010

Waldburg spielt wieder in der Kreisliga B Allgäu. Ausserdem hat die Mannschaft Verstärkung bekommen: Nicole Mayer und Christian Horn, die nun im hinteren Paarkreuz spielen. Dadurch kann sich Waldburg gleich nach dem Aufstieg auf Platz 4 in der Tabelle halten.

 

2012/2013

Die Mannschaft des ASV-Waldburg hat den Aufstieg in die Kreisliga A Allgäu geschafft. In der Mannschaft spielen

Philipp Brucker,

Wolfgang Hilebrand,

Hans Ozasek,

Lutz Koop,

Nicole Mayer,

Christian Horn

 

Dezember 2014

Ein trauriges Ereignis erschüttert die Tischtennisabteilung: Hubert Kemmerich, 45 Jahre Abteilungsleiter, verstirbt völlig unerwartet.

Hubert, wir werden Dich nie vergessen und Dein Andenken in Ehren halten !

Hubert

 

2018

Waldburg spielt erstmalig in der Bezirksklasse (ehrlicherweise muss man sagen, dass dies durch eine Neustrukturierung der Klassen zustande kam). Aber obwohl man in der Saison davor hart gegen den Abstieg kämpfte, kann man sich nun in der Tabellenmitte halten und kann überraschende Siege verzeichnen. Mannschaftsspieler sind wie seit 2012: Philipp Brucker, Wolfgang Hilebrand, Hans Ozasek, Nicole Mayer, Lutz Koop und Christian Horn.

Artikelaktionen